Yin Yoga mit Katha


Im Alltag Yang, beim Yoga Yin. Jeder kennt die Wor te Yin und Yang – Und was haben die mit Yoga zu tun?

Als ich zwölf Jahre alt war,nahm meine Mutter mich das erste Mal mit zu ihrenYogastunden.Von da an war Yoga Teil meines Lebens. Und fünfzehn Jahre und viele Stunden auf dem Wasser und Reisen im Bulli oder mit dem Rucksack (meinen anderen Leidenschaften) war ich auf dem Weg zu meinem Ashtanga-Teachertraining in Indien–aufdiesemWeg entdeckteichYinYogaundfürmicherschlosssicheineganzneueWelt.

Der BegriffYin stammt aus der Jahrtausende alten chinesischen Philosophie, in derYin undYang die zwei gegensätzlichen Energien darstellen.Yin ist der sanfte, nach innen gerichtete, Heilung bringende Gegenspieler vonYang, der aktiven, impulsiven, leistungsorientierten Kraft.

Beim Yin Yoga kommt es darauf an, innezuhalten, was uns in unserem Yang-lastigen Alltag häufig schwer fällt. Anders als in flowigen Yoga Stilen fließen wir nicht von einem Asana, einer Körperhaltung, rasch in die nächste. Stattdessen werden die Asanas bis zu fünf Minuten gehalten. Statt zu planen, zu handeln und zu kontrollieren, versuchen wir zum Bobachter von uns selbst zu werden.Wir lernen uns selbst anzunehmen und lösen auf sanfte Weise sowohl physische als auch psychische Blockaden.Yin Yoga ist der perfekte Ausgleich zum Wassersport, allen kraftvollen Sportarten an Land oder einfach nur ein Kurzurlaub nach innen.

Ich freue mich darauf Yin Yoga, meine Sicht auf das Leben und meine Liebe zum Meer bei Neverwaveless Yoga mit euch teilen zu dürfen.Warum bei Neverwaveless? Swana hat mir eines Morgens am Strand einen Elbgold- Kaffee (hihi) an den Bulli gebracht. Das brachte den Stein ins Rollen... :)