ALOHA VON AMELIE

Ballettyoga soll eine Möglichkeit schaffen durch die Kombination von fließenden Bewegungsabläufen, Yoga – und Ballettfiguren, Fokus und Atmung das eigene Körpergefühl zu verbessern.  

Die Idee ist es den ausgleichenden Yogateil mit Kraft- und Balanceübungen zu paaren und dabei gleichzeitig eine Menge für die eigene Dehnbarkeit und Ausgeglichenheit zu tun. 

Ihr sollt positive Energie, Beweglichkeit und Kraft aus der Stunde mitnehmen und euch in eurem Körper einfach wohl fühlen – was auch mal heißen kann an seine Grenzen zu gehen, aber das immer mit einem Lächeln im Gesicht J

 

Über mich 

 

Ich bin Amelie, 23 Jahre alt, komme aus der wunderschönen Stadt Kiel und möchte gerne mit euch mal eine ganz neue Form des Yogas ausprobieren. 

Mit drei Jahren habe ich angefangen Ballett zu tanzen und tue das Ganze immer noch mit viel Liebe und Spaß! Yoga habe ich erst vor einigen Jahren für mich entdeckt und bin auch dafür gleich Feuer und Flamme gewesen. Ich fand schon immer, dass meine beiden Hobbys ganz wunderbar zusammenpassen und habe nun durch Neverwaveless Yoga eine tolle Chance bekommen das Ganze mal in die Tat umzusetzen und mit euch Ballettyoga auszuprobieren! 

Zu meiner Person, ich habe 2014 mein Abi gemacht, dann Zahnmedizin studiert und befinde mich momentan in der Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten.

Ich bin am liebsten draußen unterwegs und das am liebsten am Wasser –  ob mit Schiff oder Board – und deswegen auch ganz glücklich mein Leben hier am Meer leben zu können. Außerdem mag ich lesen, Musik machen und reisen und fühle mich am wohlsten wenn ich von vielen lieben Menschen umgeben bin. 

 


Aloha von Katha

Im Alltag Yang, beim Yoga Yin. Jeder kennt die Worte Yin und Yang – Und was haben die mit Yoga zu tun?

Als ich zwölf Jahre alt war, nahm meine Mutter mich das erste Mal mit zu ihren Yogastunden. Von da an war Yoga Teil meines Lebens. Und fünfzehn Jahre und viele Stunden auf dem Wasser und Reisen im Bulli oder mit dem Rucksack (meinen anderen Leidenschaften) war ich auf dem Weg zu meinem Ashtanga-Teachertraining in Indien–auf diesem Weg entdeckte ich Yin Yoga und für mich erschloss sich eine ganz neue Welt.

Der Begriff Yin stammt aus der Jahrtausende alten chinesischen Philosophie, in der Yin und Yang die zwei gegensätzlichen Energien darstellen.Yin ist der sanfte, nach innen gerichtete, Heilung bringende Gegenspieler vonYang, der aktiven, impulsiven, leistungsorientierten Kraft.

Beim Yin Yoga kommt es darauf an, innezuhalten, was uns in unserem Yang-lastigen Alltag häufig schwer fällt. Anders als in flowigen Yoga Stilen fließen wir nicht von einem Asana, einer Körperhaltung, rasch in die nächste. Stattdessen werden die Asanas bis zu fünf Minuten gehalten. Statt zu planen, zu handeln und zu kontrollieren, versuchen wir zum Bobachter von uns selbst zu werden. Wir lernen uns selbst anzunehmen und lösen auf sanfte Weise sowohl physische als auch psychische Blockaden.Yin Yoga ist der perfekte Ausgleich zum Wassersport, allen kraftvollen Sportarten an Land oder einfach nur ein Kurzurlaub nach innen.

Ich freue mich darauf Yin Yoga, meine Sicht auf das Leben und meine Liebe zum Meer bei Neverwaveless Yoga mit euch teilen zu dürfen.Warum bei Neverwaveless? Swana hat mir eines Morgens am Strand einen Elbgold- Kaffee (hihi) an den Bulli gebracht. Das brachte den Stein ins Rollen... :)


Aloha von Imke

Ich heiße Imke, komme ursprünglich aus Ostfriesland und lebe seit 9 Jahren in Kiel. Hauptberuflich arbeite ich als Apothekerin, aber viel lieber bewege ich mich draußen. Sport und Bewegung in der Natur sind eine große Leidenschaft von mir. Das gibt mir Prana (Lebensenergie) und pustet mir den Kopf frei. Meinen Bewegungsdrang in Fluss zu halten und trotzdem mit mir in Verbindung zu bleiben, habe ich bislang nur durchs Yoga erlebt. Yoga hilft mir Energie zu tanken, aber auch Ruhe und innere Gelassenheit zu finden. Je länger ich Yoga praktiziere, desto mehr ist aus der „reinen Bewegung auf der Matte “ Yoga zu einer Lebensphilosophie geworden. Diese Faszination brachte mich zu einer Yogalehrer-Ausbildung, die ich 2017 abschloss (250 h, IYGK beim Institut für Yoga &Gesundheit in Köln). Danach war ich so begeistert, dass ich gleich eine 500-h Ausbildung angehängt habe, die ich im Dezember 2018 beenden werde. Nach einer ganzen Weile sehr intensiver eigener Yogapraxis, liegt es mir jetzt am Herzen diese großartigen Erfahrungen weiterzugeben. Da mir Yoga besonders in herausfordernden Situationen ein verlässlicher Kompass ist, sehe ich im Schwangeren-Yoga unglaublich viel Potential Frauen in der Schwangerschaft mit Yoga zu bereichern. In dieser Zeit enormer Veränderung ist es besonders wichtig Kraft zu tanken, innere Ruhe zu finden und sich intensiver mit sich und dem Baby zu verbinden. Daher freue ich mich ganz besonders jetzt einen Schwangeren-Yoga-Kurs im Neverwaveless Yoga-Studio anzubieten. Komm´ mit mir in Flow und wir schaukeln dich und dein Baby ins Gleichgewicht. Ich freu mich auf dich. 


Aloha von Luna

Hallo Ihr Lieben, 
 
ich bin Luna. Ursprünglich aus Frankfurt, bin ich zum Biologiestudium nach Kiel gezogen. Nach ein paar Semestern mit dem Studium als Hauptberuf habe ich die goldene Mitte zwischen Studium und Freizeit gefunden und würde mich jetzt eher als Luftschlossbauerin und Raupe Nimmersatt bezeichnen, die nebenbei studiert ;). 
 
Mich begeistert alles was Spaß macht und wonach man mit gestärktem Körper, freiem Kopf und glücklicher Seele nach Hause geht: Von Surfen in der kalten Ostsee, zu Klettern am Fels, Bouldern mit Freunden, Tanzen zu wundervollen Klängen, Spiel und Spaß mit Hund am Strand, über Yoga und Fahrradtouren zu nächtlichen Arschbomben in die Förde- die Liste ist lang! 
 
"Wenn ich groß bin" (hoffentlich nicht so schnell ;)) träume ich davon ein Jugendcenter auf Vancouver Island zu haben wo wir Sommerakademien mit Kids veranstalten und alles unter freiem Himmel unternehmen was das Herz begehrt- im Hintergrund läuft dann noch meine Forschung zu der Bioakustik von Walen und Wölfen ab. 
 
In Kiel liegt mein sportlicher Fokus auf dem Kletter/Bouldersport und meine Liebe zu Yoga habe ich immer mit in die Halle genommen, mich selber gedehnt, auf der Matte geflowed oder anderen mit Rat und Tat beiseite gestanden.
Ich habe bald gemerkt, dass mir ganz bestimmte Flows sehr gut tun und die besonders beanspruchten Muskeln deutlich entspannen. Ausgleichtraining speziell auf die Bedürfnisse des Kletterns ausgerichtet, durfte natürlich auch nie fehlen und ich freue mich über meine nun starke Mitte: meine Rumpfmuskulatur :)!
 
Im Kletteryoga möchte ich mit euch und liebevoll ausgearbeiteten Flows dem berühmt- berüchtigten Kletterrundrücken entgegenwirken, den Armen wieder Länge geben, den Fingern und Füßen mal Liebe schenken, statt sie hart zu beanspruchen oder in viel zu Kleine Schuhe zu stecken :D! Wir arbeiten gemeinsam daran, dass ihr bei der nächsten Session an der Wand wieder mehr Energie in eurem starken Schultergürtel spürt, den Fuß in der nächsten Verschneidung noch leichter auf den Tritt gestellt bekommt oder durch mehr Kraft in eurer seitlichen Bauchmuskulatur noch ruhiger an der Wand von Griff zu Griff gleitet. 
 
Ich freue mich auf euch!

Liegeplatz Hansa38

 

 Die liebe Sabine erfüllt sich einen Herzenswunsch mit der Eröffnung ihrer Physiotherapiepraxis in der Hansastraße 38.

Mit ihrer offenen und herzlichen Art überzeugt sofort von sich selbst. Gemeinsam werden wir hoffentlich viele schöne Momente haben und euch glücklich machen. 

Unten findest du den link. Damit gelangst du direkt zu ihrer Homepgae. 

 

 


WHATS NEW



Wir ziehen um und wachsen: #yourplace gibt es ab dem 1.1.19 am Bücherplatz 14


Themenmeditation, jeden Montag um 20:15, anschließend zum Surfyoga


Nächstes #beatandflow am 24.01


Business Yoga- In der Mittagspause, nach Feierabend oder einfach zwischendurch um die Nacken- und Rückenmuskulatur wieder zu stärken bei einem langen Tag am Schreibtisch.

Anfrage per Kontakt an mich. 


Ich suche noch einen Praktikanten im Bereich Sport, Fitness & Gesundheit. Bewirb dich auf swana@neverwaveless-yoga.de





Podcast mit #surflifebalance